Januar 28, 2023

Wie oft kann man ein erweitertes Fuehrungszeugnis beantragen?

2 min read
wie oft kann man ein erweitertes fuehrungszeugnis beantragen

Wie oft kann man ein erweitertes Fuehrungszeugnis beantragen. Ein erweitertes Führungszeugnis ist ein besonderes Dokument, das Auskunft über Vorstrafen und sonstige relevante Einträge im Strafregister gibt. Es wird oft von Arbeitgebern, Universitäten oder anderen Institutionen verlangt, um sich ein Bild von der Zuverlässigkeit und Integrität einer Person machen zu können.

Häufigkeit des Antrags auf erweitertes Führungszeugnis: Einschränkungen je nach Land

Wie oft kann man ein erweitertes Führungszeugnis beantragen kann, hängt in erster Linie von den Bestimmungen des Landes ab, in dem man lebt. In vielen Ländern ist es möglich, das Dokument so oft zu beantragen, wie man möchte. Allerdings gibt es auch Länder, in denen es Einschränkungen gibt. Zum Beispiel:

  • In Österreich kann man ein erweitertes Führungszeugnis nur einmal im Jahr beantragen.
  • In der Schweiz ist das Dokument nur fünf Jahre lang gültig. Nach Ablauf dieser Frist muss man einen neuen Antrag stellen.
  • In Frankreich gibt es keine Einschränkungen bezüglich der Häufigkeit, mit der man ein erweitertes Führungszeugnis beantragen kann. Allerdings muss man für den Antrag eine Gebühr bezahlen, die je nach Region unterschiedlich hoch ist.

In Deutschland kann man das Dokument grundsätzlich so oft beantragen, wie man möchte. Allerdings gibt es einige Einschränkungen, die man beachten sollte.
Zunächst einmal muss man sich darüber im Klaren sein, dass der Antrag auf ein erweitertes Führungszeugnis immer mit Kosten verbunden ist. In Deutschland betragen die Gebühren für ein erweitertes Führungszeugnis derzeit 25 Euro. Wenn man das Dokument also häufiger beantragen möchte, sollte man diese Kosten in seine Überlegungen einbeziehen.

wie oft kann man ein erweitertes fuehrungszeugnis beantragen

Ein weiterer Faktor, den man beachten sollte, ist die Frist, innerhalb derer das erweiterte Führungszeugnis gültig ist. In Deutschland ist das Dokument nur drei Monate lang gültig, nach deren Ablauf man es erneut beantragen muss. Wenn man also häufiger ein erweitertes Führungszeugnis benötigt, muss man immer wieder neue Anträge stellen und die entsprechenden Gebühren bezahlen.

Es gibt auch Situationen, in denen man ein erweitertes Führungszeugnis beantragen muss, obwohl man es eigentlich nicht möchte. Zum Beispiel kann es vorkommen, dass man von einem Arbeitgeber dazu verpflichtet wird, das Dokument vorzulegen. In solchen Fällen hat man keine Wahl und muss den Antrag stellen, auch wenn man die damit verbundenen Kosten und Formalitäten als lästig empfindet.

Fazit

Insgesamt lässt sich sagen, dass man ein erweitertes Führungszeugnis so oft beantragen kann, wie man möchte oder wie es die Situation erfordert. Allerdings sollte man immer bedenken, dass der Antrag mit Kosten und Formalitäten verbunden.